Mittwoch, 25. November 2009

Mehrstündiger Vortrag mit Andreas Clauss! Diesen Freitag um 19:00

Vortrag Andreas Clauss

Am Freitagabend den 27.11.09 lädt der Stammtisch Stuttgart zu einem Vortrag von Andreas Clauss, Finanzexperte und Autor des Buches "Das Deutschlandprotokoll 2" ein.

Das Wort Wertpapier setzt sich aus zwei Substantiven zusammen: Wert und Papier. Und diese gehen gerade getrennte Wege. So haben in absehbarer Zukunft einige wenige die Werte und viele andere das Papier.

Mit "Papier" ist unter anderem unser Euroschein gemeint. Früher stand auf einer Banknote noch, was die darauf befindliche Zahl ausdrückt. Also wie der Schein gedeckt ist und wer dafür bürgt. Heute steht auf den offiziellen Banknoten gar nichts mehr drauf. Ein paar Brücken befinden sich etwa auf der Rückseite der 50 Euro-Note. Doch wohin führt dieser Weg? Der Euroschein erfüllt nicht mehr die Anforderungen einer Banknote und ist somit als Falschgeld zu betrachten. Kopiert man einen Euroschein, ist das auch keine Geldfälschung, sondern eine Copyrightverletzung.

Andreas Clauss erklärt in diesem Vortrag eindrücklich und auf humoristische Weise, warum man Lebensversicherungen, Hedgefonds und sonstige Geldanlagen unmittelbar auflösen sollte und heute nehmen sollte was man dafür noch bekommt.

Einen sehenswerten Vorgeschmack gibt es hier zu sehen:
Aktueller Vortrag:




Im Anschluss an den Vortrag gibt es eine Frage- und Diskussionsrunde.

Kommentare:

  1. Wird ein Videomitschnitt des Vortrags veröffentlicht?

    AntwortenLöschen
  2. nein war leider aus technischen Gründen nicht möglich

    AntwortenLöschen